• es
  • de
  • ja
  • fr

Aufpolieren

Glückwunsch! Du hast die didaktische Aufbereitung und den Produktionsprozess des Kurses erfolgreich abgeschlossen. Du bist jetzt offiziell ein Online-Dozent und professioneller Videoproduzent. Nun ist es an der Zeit, dich dem nächsten Kapitel zu widmen – dem Marketing.

Wir helfen dir, deine Kurs-Landingpage aufzupolieren, um diese für die Konversion zu optimieren. Wir möchten, dass du auf dem Udemy-Marktplatz glänzt! Das Optimieren deiner Landingpage umfasst alles: von Kurstitel und Untertiteln bis zur Kursbeschreibung und Lernzielen. Schau dir am besten mal diesen Artikel an, in dem erörtert wird, was ein tolles Kursbild ausmacht und lese dir dann unsere Tipps für ein Promovideo durch.

Kurserstellung benötigt effektive Unterrichtsstrategien

Kurs-Landingpage:

Deine Kurs-Landingpage ist das Aushängeschild für deinen Kurs. Anhand der hier aufgeführten Informationen entscheiden potenzielle Teilnehmer ob dein Kurs der Richtige für sie ist.

Versuche dir vorzustellen, welche Fragen ein potenzieller Teilnehmer hat und beantworte diese proaktiv auf deiner Landingpage:

  • Welche Themen behandelt der Kurs?
  • Wie umfassend ist der Kurs?
  • Was kostet der Kurs?
  • Wie viel Zeit muss ich in diesen Kurs investieren?
  • Für wen wurde der Kurs entworfen und ist er das Richtige für mich?
  • Kann ich dem Dozenten vertrauen? Hat er das nötige Wissen zu diesem Thema?
  • Gibt es Anforderungen oder Voraussetzungen, um diesen Kurs zu belegen?
  • Was werde ich nach Belegen des Kurses wissen oder tun können?
  • Warum sollte ich diesen Kurs belegen und nicht einen anderen über das gleiche Thema?

Lerne hier, welche Informationen du auf deiner Landingpage angeben solltest, um diese für die Konversion zu optimieren.

Promovideo:

Dein Promovideo ist der Werbespot und Kino-Trailer für deinen Kurs. Ziel ist, dass dein Publikum das Promovideo so spannend findet, dass es im Anschluss auf “Kurs kaufen” klickt. Überlege dir daher sorgfältig wie du dein Promovideo aufbaust. Du willst damit Interesse und Aufmerksamkeit erzeugen, dich als Dozenten vorstellen und natürlich vermitteln, welche Vorzüge dein Kurs mit sich bringt.

Das hört sich nach viel Tam-Tam für so ein kurzes Video an, aber du wirst sehen – ein gutes Promovideo lohnt sich! Hier sind ein paar unserer Tipps für ein erfolgreiches Promovideo:

  • Dein Promovideo sollte nicht länger als 5 Minuten sein (die erfolgreichsten Promovideos sind kürzer als 2 Minuten).
  • Vergewissere dich, dass die Qualität des Promovideos für Audio und Video auf der gleichen Ebene mit der Qualität des Kurses steht.
  • Präsentiere die Kursinhalte kurz und knackig! Konzentriere dich dabei darauf, welches Problem dein Kurs löst!
  • Wir haben festgestellt, dass Promovideos, die mit einem „Aufruf zum Handeln” enden, sehr gut funktionieren. Weise dein Publikum am Ende des Kurses darauf hin, den Kurs zu kaufen.

Weitere Tipps für ein spannendes Promovideo findest du hier.

Kurspreis:

Dein Udemy-Kurs kann kostenlos oder kostenpflichtig sein. Wenn du einen kostenpflichtigen Kurs veröffentlichen willst, dann schau dir die folgenden Tipps an!

Beim Festlegen des Kurspreises musst du den richtigen Punkt finden, der zwischen dem von dir, vom Markt und vom potentiellen Käufer eingeschätzten Wert liegt. Um zu bestimmen, welchen Wert die potentiellen Käufer mit deinem Kurs assoziieren, solltest du dir die folgenden zwei Fragen stellen.

  1. Wo ist mein Hauptpublikum? Woher kommt der Großteil deiner Kunden nach dem Veröffentlichen deines Kurses? Werden es deine Udemy-Kunden sein oder werden sie aus deinen bestehenden Kanälen (deine E-Mail-Liste, Facebook-Seite, YouTube-Kanal, etc.) stammen? Wenn deine Hauptkäufer Udemy-Studenten sind, dann solltest du deinen Preis so festlegen, dass er mit ähnlichen Kursen konkurrieren kann. Das bedeutet: Kurse mit ähnlichen Lernzielen und ähnlicher Stundenanzahl an Qualitätsinhalt.
  2. Wer ist mein Hauptpublikum? Ist dein potentieller Student ein Hobbyist/Amateur/Anfänger? Oder handelt es sich um etablierte oder angehende Profis, die mit dem, was du ihnen beibringst, Geld verdienen möchten? Ist die Person, die deinen Yoga-Kurs belegt, ein Hobby-Yogi, ein erfahrener Yogi oder ein Yoga-Lehrer?