• de

Wie Udemy es Denis Panjuta ermöglicht hat in die Selbständigkeit zu gehen und den Kilimanjaro zu besteigen

Vor ein paar Jahren hat Denis Panjuta noch als Presales Consultant Unternehmenssoftware an große Unternehmen verkauft. Nun ist er selbständig und hat in seinen 13 Udemy-Kursen über 27.000 Teilnehmer. Udemy hat es ihm ermöglicht sich selbständig zu machen und unabhängig vom Standort frei zu entscheiden, wann er arbeitet und wann nicht.

Im Jahr 2014 hat Denis sich dazu entschlossen auf Udemy Kurse zu veröffentlichen. Die Geschichte begann mit einem Java-Kurs: “Deine Investition in die Zukunft! Lerne Java Programmieren anhand von leichtverständlichen Beispielen in wenigen Stunden.” Sein 8-stündiger Kurs, der aus Erklärungen und Quizzen besteht, hat mittlerweile über 2.000 Teilnehmer. “Mein Ziel war insgeheim tatsächlich mich davon selbständig machen zu können.” Doch dies passierte nicht von heute auf morgen. Es dauerte ein paar Monate bis Denis sich damit beschäftigte, wie man einen Kurs überhaupt verkauft.

Wenn man Denis fragt, warum er heute mit seinen Kursen so erfolgreich ist, antwortet er: “Das habe ich wohl geschafft weil ich:

  1. Immer mehr Kurse erstellt habe
  2. Kurse erstellt habe, die eine große Nachfrage versprachen und mich interessiert haben und
  3. Eine gute Beziehung zu Udemy aufgebaut habe.”

Auch das positive Feedback von Teilnehmern seiner ersten Kursen hat ihn motiviert, weiterzumachen. Bewertungen wie

“Dieser Kurs hat mir endlich das Verständnis für Java gegeben, welches meine Professoren uns versucht haben, 1,5 Jahre einzutrichtern. Vielen Dank dafür Herr Panjuta.”

zeigen, dass Denis es in seinen Kursen schafft, das Programmieren für jedermann verständlich zu erklären. Praktische Beispiele, Übungen und eine Prise Humor – Denis Kurse kommen bei den Teilnehmern sehr gut an.

Nachdem sich Denis mit dem Verkauf seiner Udemy-Kurse selbständig machen konnte, hat er sich sofort einen Traum erfüllt: den Kilimanjaro zu besteigen. “Die Reise hätte ich als Angestellter vermutlich nicht gemacht.” Denis hat nun auch mehr Zeit für seine Familie. “Ich bin in meinem ersten Jahr als Selbständiger Vater geworden und bin so glücklich, dass ich morgens Zeit mit meiner Tochter habe, weil sie dann am besten drauf ist.”

Nun denken sich viele angehende Dozenten sicherlich “wenn er das kann, kann ich das auch.” Was Denis diesen Menschen mit auf den Weg geben möchte:

  1. Finde ein Thema das dich interessiert, das aber auch eine gewisse Nachfrage hat.
  2. Erstelle einen ersten Kurs mit der, für dich, bestmöglichen Qualität.
  3. Erstelle immer mehr Kurse abhängig von der Nachfrage und deinen Interessen
  4. Höre auf Feedback deiner Teilnehmer für Inspiration.

Denis produziert im Durchschnitt ungefähr sechs Kurse pro Jahr. Diese Zahl hängt allerdings sowohl vom Umfang der Kurse als auch vom Markt ab. Sein Plan für die nähere Zukunft ist nun auch den englischen Markt für sich zu gewinnen und weiterhin erstklassige Kurse auf Deutsch zu veröffentlichen. Und wo geht die nächste große Reise hin? “Aktuell steht noch keine Reise an. Jetzt da ich Vater geworden bin, muss sich das alles erstmal einpendeln.” Wir sind gespannt wie es weitergeht und wünschen Denis weiterhin viel Erfolg mit Udemy!

Save

Save

Save

One thought on “Wie Udemy es Denis Panjuta ermöglicht hat in die Selbständigkeit zu gehen und den Kilimanjaro zu besteigen”

  1. Harun German sagt:

    Hallo Denis!

    Ich gratuliere dir für deinen Erfolg!

    Ich sehe du unterrichtest überwiegend technisch. Hast du auch ein paar Tipps für solche wie ich die Sprachen unterrichten?

    Ich würde mich freuen deine Meinung über meinen Deutsch-Kurs zu hören!

    http://www.udemy.com/harungerman

Hier kannst du ein Kommentar posten:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

drei × 5 =