Die 10 Top-Tipps für neue Dozenten

Hast du dich vor Kurzem erst auf Udemy angemeldet und fragst dich nun, wie du möglichst schnell ein erfolgreicher Udemy-Dozent werden kannst? Wir haben im Folgenden 10 Tipps und Tricks für neue Udemy-Dozenten kurz und knapp zusammengestellt.

  1. Informiere dich! Lies dir zunächst den “Leitfaden für neue Dozenten” durch. Dieser gibt dir einen kurzen Überblick zu den wichtigsten ersten Schritten auf Udemy. Hast du dir schon den Udemy-Anleitungskurs angeschaut? Es gibt viele Udemy-Kurse, die sich mit der Erstellung von Kursen auseinandersetzen. Zusätzlich ist die Teach Seite ein Ort voller wertvoller Informationen zu Kurserstellung und Kursmarketing. Und wenn du noch Fragen hast, kannst du die Antworten auf der Support-Seite finden.
  2. Wähle ein gutes Thema! Doch was ist eigentlich ein gutes Thema? Das ideale Kursthema stimmt mit deinem Fachgebiet überein, spricht möglichst viele Leute an und befindet sich noch nicht im Überangebot. Um Dozenten bei der Themenwahl zu unterstützen, führen wir bei Udemy routinemäßig eine Marktplatzanalyse durch und veröffentlichen alle paar Monate eine Liste mit Heißen Themen für den deutschsprachigen Raum.
  3. Teste dein Equipment! Um deinen Kurs veröffentlichen zu können, sind die Video- und Audioqualität besonders wichtig. Bevor du mit der Aufnahme deines Kurses beginnst, solltest du deine Ausrüstung testen und zunächst ein Testvideo hochladen. Nicht nur das Udemy-Team achtet bei der Überprüfung deines Kurses auf die Qualität, sondern vor allem deine Teilnehmer. Stelle sicher, dass die Beleuchtung gut ist und du das richtige Videoformat verwendest. Weitere Tipps zur Videoqualität und eine Liste beliebter Ausrüstungen findest du auf unserer Support-Seite. Bei der Audioqualität ist es vor allem wichtig, dass dein Mikrofon gut funktioniert und du deutlich zu hören bist. Auf unserer Support-Seite bekommst du auch hilfreiche Informationen zu häufigen Audioproblemen. Wenn du wie ein Profi aufnehmen willst aber kein Aufnahmestudio hast, findest du hier Tipps, wie du ganz einfach ein eigenes Aufnahmestudio einrichten kannst.
  4. Erstelle eine Kursgliederung! Bei der Kursplanung ist eine Gliederung unabdingbar. Sie hilft dir und deinen Teilnehmern dabei, den Überblick zu behalten. Überlege dir eine Einleitung, deinen Hauptteil, den du in einzelne Abschnitte einteilst und den Abschluss deines Kurses. Die Kursgliederung kannst du ganz einfach auf deinem Dozenten-Dashboard unter “Lehrplan” eingeben.
  5. Entwickle deinen eigenen Stil! Suche auf Udemy nach Dozenten, deren Stil dir gefällt und überlege dir, wie du selbst vor deinem Publikum auftreten möchtest. Bevorzugst du “Talking Head”-Videos, bei denen der Dozent häufig zu sehen ist? Was hältst du von Grafiken und würden sie zu deinem Thema passen? Überlege dir, wie du deine Kurse einzigartig machen kannst und einen unverwechselbaren Stil entwickelst.
  6. Trete mit anderen Dozenten in Kontakt! Melde dich im Udemy Studio auf Facebook an, stelle Fragen und tausche dich mit anderen Dozenten aus. Du kannst im Studio wertvolle Tipps von erfahrenen Dozenten bekommen und andere “Neuankömmlinge” kennenlernen.
  7. Bleib am Ball! Wenn du ein Datum für die Fertigstellung deines Kurses festlegst, ist es viel einfacher, regelmäßig an deinem Kurs zu arbeiten. Noch effektiver ist es, sich einen “Arbeitsplan” zu erstellen und sich Ziele für jede Woche zu setzen.
  8. Überlege dir, wie du deinen Kurs vermarktest! Ein wichtiger Bestandteil deines Kurses ist die Vermarktung. Manche Dozenten haben bereits Erfahrungen in diesem Bereich und kommunizieren mit ihrem Publikum per Newsletter, in sozialen Netzwerken oder auf ihrer Webseite. Falls du bisher noch keine Erfahrungen im Bereich Marketing hast, helfen wir dir sehr gerne weiter. Auf unserem Teach Hub kannst du alle wichtigen Informationen zum Thema Kursmarketing nachlesen. Dort erfährst du auch, wie du einen Dozentengutschein erstellst.
  9. Wirf deinen Perfektionismus über Bord! Viele neue Dozenten haben Angst davor, Fehler zu machen und sind daher oftmals viel zu selbstkritisch. Dadurch zieht sich die Erstellung des ersten Kurses in die Ewigkeit und man gibt irgendwann auf. Überlege nicht zu viel, sondern mach dich einfach an die Arbeit! Niemand erwartet Perfektionismus von dir!
  10. Hab Spaß! Dozent auf Udemy zu sein bedeutet nicht nur, sich mit der Aufnahmetechnik auseinanderzusetzen sondern auch über sich selbst und andere zu lernen, neue Leute kennenzulernen und Erfolgserlebnisse zu feiern. Wir möchten, dass du auf Udemy Spaß am Unterrichten hast und wertvolle Erfahrungen für die Zukunft sammelst.

Hier kannst du ein Kommentar posten:

Your email address will not be published.

*

16 − 6 =