• de

Dozentenprofil: René Fürst

 

Name: René Fürst

Wohnort: Wien

Fachliche Schwerpunkte: IT-Sicherheit, System Administration, Linux, Office

 

 

Welche Kurse unterrichtest du?

Seit wann bist du Udemy-Dozent?

Meinen ersten Kurs habe ich im Mai 2015 veröffentlicht.

Wie hast du zu Udemy gefunden und was hat dich dazu bewegt einen Kurs zu erstellen?

Überlegt habe ich seit Ende 2014, im März 2015 hatte ich von einer japanischen Firma den Auftrag bekommen für ihre Programmiersprache ein Tutorial zu erstellen zum Thema TreasureBoat, einer Programmiersprache die auf WebObjects von Apple basiert.

Was gefällt dir an Udemy am besten?

Die Möglichkeit selbst Themen auszuwählen und Kurse zu erstellen, die einen selbst wirklich interessieren und nicht nur weil es ein Auftrag ist. Damit bietet mir Udemy auch die Möglichkeit mein Hobby zum Beruf zu machen. Ein Hobby von mir ist die Weiterbildung und Entdeckung neuer Möglichkeiten in der IT.

Wie entscheidest du dich für ein Thema für einen neuen Kurs?

Meistens sind es Kurse zu Themen in die ich mich selbst tiefer einarbeiten will. Man könnte sagen, ein Kurs von mir ist wie ein persönliches Notizbuch, in dem man nachschlagen kann, wenn man etwas gelernt hat. Ein Beispiel hier war mein neuester OpenVPN Kurs. Ich kannte zwar die VPN-Thematik gut, fand aber nie wirklich die Zeit und Nutzen mich tiefer einzuarbeiten. Durch die Kurserstellung muss ich mich zwangsläufig damit tief auseinandersetzen und diesen so aufbereiten, dass er möglichst leicht verständlich für jedermann ist.

Welche Audio- und Video-Ausrüstung benutzt du für die Kurserstellung?

Die größten Probleme bereiteten mir immer eine klare Tonaufnahme. In meinem Arbeitszimmer gibt es riesige Glaswände, die den Hall direkt zurückwerfen und dies hört man leider immer wieder in den Aufnahmen. Dadurch habe ich viel Zeit und Geld in Equipment investiert und mich umfassend mit der Thematik beschäftigt. So habe ich zum Beispiel Akustikschaumstoff an der ganzen Decke und teilweise an den Wänden angebracht, um den Hall zu schlucken. Sehr hilfreich war auch mein Mikrofon, welches derzeit ein Rode Podcaster ist und nur Sprache aufnimmt wenn man sehr nah davor ist. Bei der Videoausrüstung habe ich diesen Monat in eine Panasonic G81 mit einem 7-14mm Objektiv und das Rode Rycote Mikrofon investiert, um zwei Aufnahmen parallel zu haben, zusätzlich zum Rode Smartlav+ lavalier Mikrofon.

Was sind deiner Meinung nach die drei wichtigsten Aspekte eines Udemy-Kurses, der Kursteilnehmern eine ausgezeichnete Lernerfahrung bietet?

1. Ansprechende Aufbereitung (Gute Ton- und Videoqualität)

2. Eine Storyline (Einleitung, Einstieg in die Thematik, Hauptthema, Wie es weiter geht, Ende)

3. Einbindung der Teilnehmer aktiv in den Kurs (Durch Aufgaben, Quizze)

Bei Udemy können Dozenten von einem Umsatzanteil von 97% profitieren, wenn sie ihre Kurse selber vermarkten. Hast du gute Tipps für die Selbstvermarktung?

Meiner Erfahrung nach ist hierbei das wichtigste sich eine E-Mail-Liste aufzubauen, um später darauf vielleicht Verkäufe zu erwirken. Hier experimentiere ich selbst noch ein wenig. Ich denke, dass ein guter Ansatz, um neue Teilnehmer zu gewinnen ist, eine emotionale Verbindung aufzubauen. Das Erstellen von Videos, E-books oder Minikursen, die man kostenlos im eigenen Blog verteilen kann, im Austausch eines E-Mail-Abos kann man auch nutzen, um Verkäufe zu generieren.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus? Welche Themen würdest du gerne als Nächstes in Angriff nehmen?

Nach knapp 12 Monaten als Vollzeit Udemy-Dozent arbeite ich derzeit wieder für eine IT Enterprise Consulting Firma, um neue Erfahrungen und Wissen für meine weiteren Kurse zu sammeln. Spezialisierung auf Cloud Computing (Amazon AWS, Google Cloud und Microsoft Azure) stehen derzeit im Fokus. Im Herbst werde ich 5-8 Wochen in Japan und Korea verbringen um weitere Erfahrungen zu sammeln, welche ich gerne in meinen Videos einfließen lassen möchte.

Wo gibt es bei Udemy Verbesserungspotenzial, um Dozenten noch besser zu unterstützen?

Ich denke Udemy könnte den Dozenten gute Tipps  basierend auf Erfahrungen, die Udemy selbst gemacht hat, geben. Wo und wie setzt Udemy erfolgreich Marketing ein, das ein Dozent auch für seine Kurse übernehmen könnte. Beispiel: Promotions auf diversen Webseiten, die Udemy veranstaltet. Hier eine grobe Statistik zu haben, ob sich solche Promotions auch für den einzelnen Dozenten umsetzen lassen, wäre praktisch. Toll wäre es auch, eine komfortable Möglichkeit zu bieten, einzelne Kurse von Promotions auszunehmen.

Dozenten sind oftmals auch zeitgleich Kursteilnehmer in anderen Kursen. Was ist dein persönlicher Lieblingskurs auf Udemy?

Einen persönlichen Lieblingskurs habe ich nicht, jedoch gibt es einige Dozenten bei denen ich gerne zuhöre und davon lerne.

Welche Ratschläge würdest du einem neuen Udemy-Dozenten mit auf den Weg geben?

Sich nicht “zu sehr” zu verstellen und den Perfektionismus abzulegen. Ein Kurs, der ewig in der Erstellung dauert, wird vermutlich nie fertig. Fehler dürfen passieren und sind menschlich, grobe Fehler lassen sich im Nachhinein immer noch ausbessern. Außerdem: sich ein Thema auszusuchen mit dem man vertraut ist und an dem man Spaß hat.

Save

Save

Save

Save

Save

Hier kannst du ein Kommentar posten:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

1 × 3 =