• de

Dozentenprofile – Katharina Lewald

Katharina LewaldName: Katharina Lewald

Standort: Potsdam, Deutschland

Schwerpunkte: Content Marketing, Blogging, Social Media, E-Mail Marketing, Online-Business

Kurse: Newsletter erstellen mit Mailchimp

 

 

Wie hast du zu Udemy gefunden und was hat dich dazu bewegt einen Kurs zu erstellen?

Ich bewege mich viel in der deutschen Trainer-Community, wo ich immer wieder von Udemy gehört habe. Dann trat ich dem Udemy Studio, der Dozentengruppe auf Facebook bei. Dort berichtete eine Kollegin aus meinem Fachbereich über ihre Erfolge und das motivierte mich Udemy selbst auszuprobieren.

Was gefällt dir an Udemy am besten? 

Als Dozentin gefällt mir der “Lehrplan” mit der vorgegebenen Struktur aus Abschnitten und Lektionen sehr gut, in die ich meine Kursinhalte nur noch einfügen muss. Das erspart mir einiges an Vorarbeit. Bei Udemy muss man sich als Dozent keine Gedanken um die technische Infrastruktur und Auslieferung der eigenen Kurse machen, da diese schon vorhanden ist.

Wie entscheidest du dich für ein Thema für einen neuen Kurs?

Ich unterhalte mich so oft und so intensiv wie möglich mit Menschen, die ich gerne als Kunden gewinnen würde. So erfahre ich wo ihnen der Schuh drückt, und kann entsprechende Kurse entwickeln. Zu meiner eigenen Positionierung als Coach und Trainerin für Online-Business und Online-Marketing müssen die Produkte natürlich auch passen.

Welche Audio- und Video-Ausrüstung benutzt du für die Kurserstellung?

Für Bildschirmaufnahmen nutze ich mittlerweile Screenflow und das Samson Meteor Mikrofon. Wenn ich Talking Head-Videos produziere, greife ich auf mein iPhone 5S und das Mikrofon smartLav+ von Rode zurück. Auch das Schneiden mache ich mit Screenflow.

Was sind deiner Meinung nach die drei wichtigsten Aspekte eines Udemy Kurses, der Kursteilnehmern eine ausgezeichnete Lernerfahrung bietet? Warum?

Zum Einen finde ich es wichtig auf die Wünsche der Kursteilnehmer einzugehen. Ich bekomme oft Fragen zu Mailchimp per E-Mail. Wenn ich merke, dass eine Frage sehr häufig kommt, überlege ich ein zusätzliches Video dazu für den Kurs zu produzieren. Das ist bei Udemy technisch ja gar kein Problem.

Speziell bei Screencasts (Bildschirmaufnahmen) ist es außerdem wichtig, dass man nicht zu viel und zu schnell mit der Maus herumfuchtelt, alles schön langsam und ruhig erklärt. Sonst können die Kursteilnehmer nicht folgen.

Auch Fachbegriffe zu erklären, ist in Onlinekursen ein von manchen Dozenten unterschätzter Aspekt: Die Teilnehmer haben hier keine Möglichkeit den Dozenten direkt zu fragen. Stattdessen müssen sie die Plattform verlassen und erst mal recherchieren. Deshalb versuche ich Fachbegriffe entweder zu vermeiden, oder ich erkläre sie sofort.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus? Welche Themen würdest du gerne als Nächstes in Angriff nehmen?

Ideen habe ich viele! Zunächst werde ich bei Udemy dem Thema E-Mail-Marketing treu bleiben. Hier plane ich einen Kurs zum E-Mail-Marketing-Service GetResponse, sowie einen Kurs zum Thema Strategie beim E-Mail-Marketing. Allerdings voraussichtlich nicht vor dem 2. Quartal 2016.

Welche Ratschläge würdest du einem neuen Udemy Dozenten mit auf den Weg geben?

Konzentriere dich auf die Erstellung deines Kurses, also auf die Inhalte! Udemy macht es möglich, denn für die technische Infrastruktur und die Bezahlabwicklung ist schon gesorgt. Lehne dich nicht zurück, wenn der Kurs fertig ist, und warte auf Verkäufe – sondern nimm das Marketing selbst in die Hand.

Bei Udemy können Dozenten von einem Umsatzanteil von 97 % profitieren, wenn sie ihre Kurse selber vermarkten. Hast du gute Tipps für die Selbstvermarktung?

Hier kann ich nur Matthias Matting beipflichten, der im letzten Dozentenprofil zu Wort kam: Eine eigene Plattform aufzubauen, ist für das Marketing eigener Onlineprodukte essenziell! Ich mache mehr als 75 % meiner Umsätze bei Udemy über meine Website katharina-lewald.de und über meine E-Mail-Liste. Über Udemy kommen etwa 25 % meiner Kursteilnehmer.

Wo gibt es bei Udemy Verbesserungspotenzial, um Dozenten noch besser zu unterstützen?

Ich sehe Verbesserungspotenzial auf jeden Fall beim Marketing. Udemy ist in Deutschland noch relativ unbekannt, da ist noch viel Luft nach oben. Wenn ich als Dozent feinere Einstellungen für das Udemy-Marketing vornehmen könnte, wäre das auch fantastisch.

Dozenten sind oftmals auch zeitgleich Kursteilnehmer in anderen Kursen. Was ist dein persönlicher Lieblingskurs auf Udemy?

Ich habe bisher nur kleinere Kurse zu Testzwecken genutzt. Da ich aber eine Workbook-Reihe für Frauen schreiben werde, die ein Online-Business starten möchten, habe ich schon vor längerer Zeit den Kurs Scrivener einfach lernen für Mac gekauft. Der soll ganz toll sein – nur die Zeit zum Lernen muss ich noch finden.

 

Hier kannst du ein Kommentar posten:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

3 + eins =