• de

Fünf Qualitätsfehler die Sie einfach vermeiden können

Den richtigen Anfang machen

Als Dozent steckt man viele Arbeitsstunden in die Erstellung des Kurses und es kann wahnsinnig enttäuschend sein, wenn der Kurs dann zur Qualitätsprüfung gesendet wird und es nicht gleich durchschafft. Das ist nicht nur für den jeweiligen Dozenten enttäuschend, sondern auch für Udemy, denn wir wissen wie viel Herzblut und Arbeit in Ihren Kursen steckt.

Die zwei häufigsten Problemzonen und größten Qualitätshürden für Udemy Dozenten sind bekanntermaßen die Ton- und Videoqualität. Damit diese während der Qualitätsbeurteilung nicht zum Verhängnis werden, empfehlen wir unseren Dozenten unbedingt ein Testvideo aufzunehmen bevor Sie mit der Kursproduktion beginnen.

Sie haben ein Testvideo aufgenommen, dazu Feedback vom Udemy Review-Team erhalten und das Testvideo auch im Udemy Studio geteilt? Fantastisch, dann sind Sie zumindest was die technische Seite angeht auf dem richtigen Weg!

Was sollten Dozenten beachten?

Als weitere Maßnahme zur Qualitätssicherung empfehlen wir Udemy Dozenten sich von Anfang an auch mit der Checkliste zur Qualitätsbeurteilung vertraut zu machen, die aufführt, welche Kriterien erforderlich und für die Qualitätsbeurteilung kritisch sind um das Mindestmaß zu erfüllen. Zusätzlich werden aber auch empfohlene bzw. freiwillige Kriterien aufgeführt, die die allgemeine Kursqualität und Zufriedenheit der Kursteilnehmer steigern können. Wenn Sie die Kriterien dieser Checkliste bei der Kurserstellung gewissenhaft berücksichtigen, wird auch die Qualitätsbeurteilung ein Kinderspiel für Sie! Und noch viel wichtiger: Ihre Kursteilnehmer werden Ihnen dafür danken, denn selbst Dinge, die für Sie als Kleinigkeit erscheinen mögen, können eine große Wirkung erzielen.

Wir beobachten oft, dass Dozenten bei denen technisch eigentlich alles stimmt während der Qualitätsbeurteilung kleinen Stolpersteinen begegnen, die die Veröffentlichung des Kurses verzögern können. Diese Stolpersteine können zwar leicht behoben werden, aber noch besser ist es, wenn man sich damit erst gar nicht herumärgern muss! Hier sind fünf Qualitätsfehler, die Sie ganz einfach vermeiden können:

Fehler # 1: Das Kursbild hat Text

Ihr Kursbild ist das Aushängeschild für Ihren Udemy Kurs und soll die Aufmerksamkeit potenzieller Teilnehmer auf Ihren Kurs lenken. Einer der häufigsten Gründe warum Dozenten beim ersten Anlauf in der Qualitätsbeurteilung scheitern ist Text im Kursbild, denn dies verringert die Konversions-Chancen für Sie

Wussten Sie eigentlich, dass Udemy Ihnen als gratis Service das Design Ihres Kursbildes anbietet? Richtig gehört, wenn Sie etwas Zeit und Arbeit einsparen möchten können Sie uns hier eine Anfrage für ein Kursbild zusenden und unser Design Team macht sich umgehend an die Arbeit.

Die gesamten Richtlinien für Kursbilder finden Sie hier

Fehler # 2: Die Kursbeschreibung fehlt

Genau wie das Kursbild ist auch Ihre Kursbeschreibung sehr wichtig für die Konversion Ihrer Kunden. Schließlich sollen potenzielle Teilnehmer schwarz auf weiß sehen wofür Sie sich anmelden und was im Kurs enthalten ist. Folgende Punkte sollten in Ihrer Kursbeschreibung angesprochen werden:

  • Heben Sie hervor worum es in Ihrem Kurs geht, was Ihre Teilnehmer lernen und welche Probleme Ihr Kurs löst.
  • Geben Sie an für wen dieser Kurs geeignet ist.
  • Gehen Sie mit Stichpunkten genauer auf die Elemente des Kurses ein. Welche Themen werden abgedeckt?
  • Haben Sie hervor was Ihren Kurs einzigartig macht. Das können Projekte, Real-Life Anwendungen oder Quizzes sein.

Generell gilt: Eine übersichtliche Kursbeschreibung in kurzen Sätzen ist wirkungsvoller als ein langer Textblock. Ihre Kursbeschreibung sollte mindestens 100 Zeichen lang und SEO optimiert sein. Überlegen Sie sich mit welchen Begriffen potenzielle Kunden nach Ihrem Kurs suchen würden und bauen Sie diese Begriffe in die Kursbeschreibung ein. Hier kann auch ein kurzer Test über den Keyword Planner von Google Adwords hilfreich sein um zu sehen welche Begriffe am effektivsten sind.

Eine genaue Anleitung zur Kursbeschreibung und welche Faktoren Sie berücksichtigen sollten finden Sie hier.

Fehler # 3: Die Lektion ist zu lang 

Hier gilt die Grundregel, Lektionen müssen zwischen 2 und 20 Minuten lang sein, versichern Sie also schon während der Lektionserstellung, dass Sie dies beachten und Ihre Lektion nicht zu kurz oder zu lang gerät. So versichern Sie, dass Sie Ihre Lektionen nicht nachträglich noch einmal editieren müssen. Die Ausnahme gilt hier für die Themen Programmierung, Yoga und Meditation, in diesen Kategorien können die Lektionen auch etwas länger als 20 Minuten sein wenn dies benötigt wird um ein Konzept vorzustellen.

Fehler #4: Die Einführungslektion fehlt

Jeder Udemy Kurs muss über eine Einführung verfügen, die den Lehrplan des Kurses vorstellt und bespricht was Teilnehmer erwarten können. Sozusagen eine Video-Version Ihrer Kursbeschreibung.

Warum legt Udemy so viel wert auf eine Einführungslektion für jeden Kurs? Weil Sie so Ihre Kursteilnehmer ankern. Eine gute Einführung setzt den Ton für den Rest des Kurses und nimmt Kursteilnehmern jegliche Zweifel die richtige Wahl getroffen zu haben. Versetzen Sie sich in Ihre Kursteilnehmer, verstehen Sie was Ihrem Publikum wichtig ist und welche Fragen oder Bedenken Kursteilnehmer haben. Lesen Sie hier wie Sie eine erfolgreiche Einführung erstellen und die Aufmerksamkeit Ihrer Teilnehmer restlos sichern.

Fehler # 5: Die Präsentation sitzt nicht

Vor der Kamera zu sprechen ist schwieriger als man denkt. Selbst Menschen die sich normalerweise kunstvoll artikulieren können werden sobald der “Record” Knopf auf der Kamera angeht zur Steinfigur oder stottern unkontrolliert. Selbst wenn Ihr Kurs die besten Konzepte vorstellt und inhaltlich super ist, wird es Ihrem Publikum schwer fallen Ihnen zu folgen wenn Ihre Vortragsweise voller Ähs, Uhms oder Sprachpausen ist.

Hier hilft es zum einen ein Skript zu erstellen – so wissen Sie genau was sie in der jeweiligen Lektion sagen möchten. Dann gilt nur noch eines: üben, üben, üben. Wir garantieren, dass ein Skript Ihnen dabei helfen wird selbstbewusster aufzutreten und Ihre Kurskonzepte strukturiert und deutlich vorzutragen.

Hier kannst du ein Kommentar posten:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

3 − 2 =