• de

Janek und Hendrik Pruin: Brüder und Udemy-Dozenten

Die Brüder Janek und Hendrik Pruin sind seit über einem Jahr als Dozenten bei Udemy dabei. Wir waren neugierig und haben den beiden ein paar Fragen gestellt, um herauszufinden, wie für sie alles auf Udemy angefangen hat und welche Vorteile dadurch entstehen, einen Bruder zu haben, der die gleiche Tätigkeit ausführt.

 

Seit wann seid ihr Udemy-Dozenten und wer von euch ist als erstes auf Udemy aufmerksam geworden?
Janek: 
Der Erste von uns beiden war ich! Ich bin seit Ende 2015 auf Udemy. Ich habe die Plattform über einen Blog-Artikel entdeckt (ich weiß allerdings nicht mehr welche Seite das war). Der Artikel handelte davon, wie man mit seinen Tutorial-Videos Geld verdienen kann und da ich nach genau so etwas gesucht habe, entschied ich mich dazu, Udemy mal genauer anzugucken.
Hendrik:
Ich war dann folglich der Zweite von uns beiden. Ich selbst hatte ursprünglich schon Geld im Internet verdient, allerdings mit Affiliate-Marketing. Als mir dann mein Bruder die Einnahmen von seinem Udemy-Kurs zeigte, wusste ich, dass in der Erstellung von eigenen Online-Kursen wesentlich mehr Potenzial liegt, als in dem Vermarkten von Produkten anderer. Zudem sah ich die Chance, Leuten mit von mir qualitativ hochwertigen erstellten Inhalten zu helfen und deren Probleme zu lösen.

 

Zu welchem Thema habt ihr eure ersten Udemy-Kurse erstellt?
Janek:
In meinem ersten Kurs ging es um das Thema “Spieleprogrammierung mit dem Game Maker Studio”.
Hendrik:
Durch den Kurs meines Bruders inspiriert habe ich dann im Frühjahr 2016 meine Semesterferien genutzt, um meinen ersten Kurs zu erstellen. Mitte April 2016 war es dann endlich soweit und der Kurs „C Programmieren – Praxisorientierter Einsteiger Kurs“ ging online.

 

Inwiefern habt ihr bisher zusammengearbeitet?
Janek: 
Zusammengearbeitet im direkten Sinne haben wir noch nicht. Wir haben uns allerdings beide gegenseitig Tipps für die Kurserstellung gegeben und tauschen uns regelmäßig über das Thema Marketing aus. Wir profitieren also sozusagen beide von der Erfahrung des anderen!
Hendrik:
Wie es mein Bruder schon gesagt hat, haben wir noch keinen gemeinsamen Kurs erstellt. Unsere Zusammenarbeit liegt eher in einem engen und regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Da jeder von uns beiden marketingtechnisch andere Ansätze verfolgt, können wir aus den Fehlern und Erfahrung des anderen lernen und uns dadurch einiges an Zeit und Geld sparen. Auch in den Bereichen Equipment, Kurserstellung und Videoschnitt haben wir uns in völlig unterschiedliche Richtungen entwickelt, sodass wir auch hier von den Erfahrungen des anderen profitieren können.

 

Welche Vorteile hat der gegenseitige Austausch?
Janek:
Der Vorteil ist ganz klar der, dass wir beide jeweils unsere eigenen Erfahrungen machen, diese aber untereinander teilen. Somit können wir unterschiedliche Produktions- und Vermarktungsstrategien austesten, und falls etwas bei dem einen gut läuft, kann der andere das übernehmen. Genauso kann es sein, dass einer von uns einen großen Fehler macht (was ja durchaus mal vorkommen kann) und diesen wiederholt der andere dann natürlich auch nicht! Einen Bruder zu haben der dieselbe Tätigkeit ausübt, kann also ganz praktisch sein!
Hendrik:
Ich stimme der Antwort von Janek hier voll und ganz zu. Man kann von dem Austausch nur profitieren.

 

Schaut ihr euch den Kurs des anderen an? Wenn ja, gebt ihr euch gegenseitig Feedback?
Janek:
Ja wir schauen uns die Kurse des anderen immer an und geben uns auch Feedback!
Hendrik: 
Da unsere Kurse mit 5-8 Stunden in der Regel eher umfangreich sind, sehe ich mir nicht jedes einzelne Video an. Im Schnitt konsumiere ich 50% des Kurses auf der zweifachen Geschwindigkeit und kann mir aus dem gesehenen dann schon ein sehr gutes Urteil bilden. Wenn mir dann etwas nicht gefällt, sag ich ihm meine Meinung auch klipp und klar. Ob er die Verbesserungsvorschläge dann annimmt oder nicht, bleibt natürlich ihm überlassen, aber von direktem und ehrlichem Feedback können wir meiner Meinung nach am besten profitieren.

 

Habt ihr überlegt, einen Kurs als Co-Dozenten gemeinsam zu erstellen?
Janek:
Fürs Erste eigentlich nicht, auch wenn ich es in der Zukunft natürlich nicht ausschließe. Der Grund dafür, dass ich fürs Erste keinen Kurs mit meinem Bruder erstellen möchte, ist der, dass ich momentan einfach viel zu viele Projekte am laufen habe, die ich erst mal fertigstellen muss. Was danach kommt, wird sich zeigen!
Hendrik:
Auch ich bin momentan sehr beschäftigt und habe schon wieder so viele neue Kursideen, dass ich gar nicht weiß wann ich diese alle umsetzen soll. Der Tag hat nunmal nur 24 Stunden und neben dem Studium und Udemy dürfen Freunde und Familie natürlich auch nicht zu kurz kommen. Erwartet also in diesem Jahr keinen gemeinsamen Kurs von uns beiden, aber vielleicht ja schon im Jahr 2018.

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Hier kannst du ein Kommentar posten:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

eins + zwanzig =