• en
  • es
  • de
  • ja
  • fr
  • it
  • tr
  • pl
  • pt-br

Videoaufnahmen

Es ist endlich soweit: Jetzt wird gefilmt!

Videoaufnahmen

Das Wichtigste dabei:

Übung macht den Meister! Beginne erst mit den Filmaufnahmen, wenn du mit deinen Lektionen wirklich vertraut bist. Texte vorschreiben und lernen, allein üben und Freunde als Testpublikum nutzen sind nur einige Möglichkeiten, um an deiner Präsentationsweise zu feilen und die Darbietung möglichst natürlich und überzeugend zu gestalten.

Filme deine Lektionen mit hoher Video- und Audioqualität und bemühe dich um eine mitreißende Präsentation. In unseren Udemy Insights-Kursen bekommst du jede Menge Tipps und Empfehlungen zu Videoqualität, -aufnahmen und -bearbeitung.

Lektionen bearbeiten. Nach den Videoaufnahmen kommt dann die Nachbearbeitung: Du musst das Video in die einzelnen Lektionen unterteilen, gegebenenfalls vorhandene Fehler und Längen herauszuschneiden usw.

Kurs strukturieren. Einen Kurs zu strukturieren heißt, den Inhalt sinnvoll zu gliedern und darauf zu achten, dass das gewählte Thema gründlich und umfassend behandelt wird. Bei einem gut strukturierten Kurs können die Teilnehmer den Lernweg, anhand dessen sie die Kursziele erreichen, klar nachvollziehen. So können die Teilnehmer dem Kurs besser folgen und die Lerninhalte leichter aufnehmen und verarbeiten.

Kurs auf Udemy erstellen. Nach dem Filmen und Bearbeiten kannst du den Kurs nun auf Udemy zusammenzustellen. Erstelle mithilfe der Lehrplanseite im Kursmanagement-Dashboard die gewünschten Abschnitte, Lektionen und Übungen (Quizze und Programmierübungen). Jetzt hast du es schon fast geschafft!

Benötigten Stoff behandeln. Im Kurs sollte nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Stoff vermittelt werden. Gar nicht so einfach! Behandle alle Themen, die zum Erreichen der Kursziele erforderlich sind, aber pass auf, dass du es dabei nicht übertreibst, damit die Teilnehmer nicht überfordert werden oder die Kursziele aus den Augen verlieren.

Einführungslektion: In der Einführungslektion solltest du erklären, wie der Lehrplan aufgebaut ist, kurz die enthaltenen Übungsaktivitäten vorstellen und beschreiben, an welche Zielgruppe sich dein Kurs richtet und welchen Nutzen diese Teilnehmer aus dem Kurs ziehen können.

Lektionen: Du solltest schon im ersten Abschnitt direkt zur Sache kommen, damit die Teilnehmer schnell ein Erfolgserlebnis haben. Je früher, desto besser!

Abschnitte: Behandle pro Abschnitt nur eine Fähigkeit. Baue den Kurs so auf, dass deine Teilnehmer immer nach einigen Lektionen einen Fortschritt sehen. Jeder Abschnitt sollte einem deiner Kursziele entsprechen und sich auf eine bestimmte Fähigkeit beziehen. Ein Abschnitt sollte nur etwa drei bis fünf Lektionen umfassen und darauf zugeschnitten sein, den Teilnehmern eine neue wichtige Fähigkeit zu vermitteln.

Bringe die Inhalte in eine sinnvolle Reihenfolge. Gestalte die Reihenfolge der Abschnitte und Lektionen so, dass sich ein kontinuierlicher, logischer Lernweg ohne Lücken oder Sprünge ergibt.

Lektionsbeschreibungen hinzufügen. Lektionsbeschreibungen geben potenziellen und bereits eingeschriebenen Teilnehmern eine kurze Übersicht über den in der jeweiligen Lektion behandelten Stoff. Die Beschreibungen werden den Teilnehmern in der rechten Spalte der Kursseite angezeigt.

Vorteile von Lektionsbeschreibungen. Durch Lektionsbeschreibungen finden Suchmaschinen die angegebenen Kursthemen häufiger, und du kannst dich über mehr Suchzugriffe auf deinen Kurs freuen. Außerdem können sich potenzielle Teilnehmer besser über die im Kurs behandelten Themen informieren. Deine eingeschriebenen Teilnehmer profitieren davon, dass sie die Informationen schneller einordnen können und eine bessere Übersicht darüber haben, welche Lektionen sie sich zur Vertiefung erneut ansehen sollten.

Inhalt der Lektionsbeschreibungen. Stelle mithilfe der Lektionsbeschreibungen ausführlich dar, was in den einzelnen Lektionen behandelt wird und wo die Schwerpunkte liegen. Halte die Beschreibungen aber trotzdem möglichst kurz und themenorientiert. Die Beschreibungen dürfen keine externen Links enthalten.

Lektionen zur kostenlosen Vorschau freischalten. Mit der kostenlosen Vorschau einiger Lektionen können sich Interessenten ein gutes Bild vom Kursinhalt und deinem Unterrichtsstil machen. Das Freischalten der kostenlosen Vorschau ist freiwillig. Du kannst Lektionen zur Vorschau freischalten, nachdem sie veröffentlicht wurden und du den Kurspreis festgelegt hast.