• es
  • de
  • ja
  • fr

Programmierübungen

Wir haben eine tolle Neuigkeit für euch: Ab jetzt können in alle JavaScript-, CSS- und HTML-Kurse auf Udemy Programmierübungen integriert werden!  Ob du eigene Übungen erstellst oder Übungen aus unserer Datenbank verwendest, es ist in jedem Fall eine hervorragende Möglichkeit für die Teilnehmer, den gerade gelernten Stoff sofort anzuwenden.  

Hier wird erklärt, wie du diese Übungen in deinen Kurs einfügen kannst.

Was bringen Programmierübungen? 

Mit Programmierübungen kannst du die Teilnehmer hervorragend motivieren. Sie erfüllen die Udemy-Anforderungen für Übungsaktivitäten, und Teilnehmer, die diese Übungen ausführen, verbringen mehr Zeit in deinem Kurs und sind auch zufriedener.

Worin besteht das Ziel einer Programmierübung?

In jeder Programmierübung sollen die Teilnehmer ein neues Konzept ausprobieren bzw. ein Problem lösen. Dabei müssen sie es nicht unbedingt auf Anhieb richtig machen. Man lernt ja bekanntlich am besten aus seinen Fehlern, und beim Programmieren merkt man manchmal am schnellsten, was funktioniert, wenn der geschriebene Code nicht funktioniert.

Welche Voraussetzungen müssen Programmierübungen erfüllen?

Programmierübungen müssen einen Titel, eine Beschreibung, Anweisungen für die Teilnehmer sowie die drei folgenden Dateien enthalten:

  1. eine Datei mit dem Code, der als Ausgangspunkt für die Teilnehmer dient
  2. eine Datei, die angezeigt wird, wenn die Teilnehmer nach der Lösung fragen
  3. eine Datei mit dem Code zur Überprüfung der von den Teilnehmern eingereichten Lösungsvorschläge

Jede dieser Voraussetzungen wird im Folgenden ausführlich erläutert.
JavaScript-Übungen
HTML-Übungen
CSS-Übungen
Java-Übungen

Titel

Welchen Zweck hat der Titel?

Der Titel erfüllt die folgenden beiden Zwecke:

  1. Unterscheidung zwischen den einzelnen Programmierübungen
  2. Vorbereitung der Teilnehmer auf die Aufgabe

Welche Voraussetzungen gibt es?

Der Titel sollte kurz sein (weniger als 60 Zeichen) und das Ziel der Programmierübung knapp beschreiben.

Beispieltitel

Verknüpfung eines CSS-Stylesheets mit einem HTML-Dokument

Beschreibung

Welchen Zweck hat die Beschreibung? 

Die Beschreibung erläutert den Titel etwas ausführlicher. Die Teilnehmer erfahren hier, auf welchen Teil des Lehrplans sich diese Übung bezieht und ob sie bereits über die erforderlichen Kenntnisse verfügen.

Welche Voraussetzungen gibt es?

  1. Die Beschreibung sollte aus ein bis drei Sätzen bestehen.
  2. Die Teilnehmer sollten hier erfahren, was sie wissen müssen, um die Übung absolvieren zu können, und worin das Lernziel der Übung besteht.

Beispielbeschreibung

In dieser Übung kannst du anwenden, was du über verknüpfte Stylesheets, das Erstellen von Tags und Schreiben von Code zum Verknüpfen mehrerer Stylesheets mit einem HTML-Dokument gelernt hast. Du hast die Übung erfolgreich abgeschlossen, wenn du alle geforderten Stylesheets verknüpfen kannst, ohne nachschauen zu müssen, welches Tag du verwenden musst oder welche Syntax für die Verknüpfung erforderlich ist.

Anweisungen für die Teilnehmer

Welchen Zweck haben die Anweisungen für die Teilnehmer?

Die Anweisungen für die Teilnehmer lesen die Teilnehmer unmittelbar vor Beginn der Übung. Diese Anweisungen sollten klar, prägnant und gut nachvollziehbar sein.

Welche Voraussetzungen gibt es?

    • Leicht verständliche Ausdrucksweise (kein „Fachchinesisch“)
    • Erkläre die Aufgabenstellung genau (die Teilnehmer können unter Umständen keine klärenden Fragen stellen).
    • Teste deine Anweisungen nach Möglichkeit vorab an einigen Teilnehmern, um zu prüfen, ob sie klar und gut nachvollziehbar sind. 

Beispielanweisungen für Teilnehmer

Ich habe ein HTML-Dokument und mehrere CSS-Stylesheets bereitgestellt. Finde die Stylesheets, und vergewissere dich, dass alle mit dem HTML-Dokument verknüpft sind. Überprüfe, ob alle im HTML-Dokument aufgeführten Stile auch in den entsprechenden Stylesheets definiert sind. Wenn ein bestimmtes Stylesheet nicht benötigt wird, binde es nicht ein.

Dateien

Welche Dateien sind erforderlich?

Für jede Programmierübung sind drei Dateien erforderlich:

  1. Eine Datei, in der der Ausgangscode für die Teilnehmer definiert wird.
  2. Eine Datei mit einer möglichen Lösung, die die Teilnehmer abrufen können, wenn sie nicht weiterkommen.
  3. Eine Datei mit dem Prüfcode zum Testen der Teilnehmerergebnisse, Überprüfen der Lösungen und Definieren der Fehlermeldungen.

Welche Voraussetzungen muss eine Datei erfüllen?

    • Ausgangsdatei für die Teilnehmer: Diese Datei muss alles für den Teilnehmer Erforderliche enthalten, um die Übung absolvieren zu können:
      • Sämtlichen relevanten Code
      • Hilfreiche Inline-Kommentare
      • Datei-/Ordnerstrukturen, die die Teilnehmer nicht selbst erstellen sollen
    • Lösungsdatei: Diese Datei muss eine funktionierende Lösung für die Programmierübung enthalten. Es ist nur eine Lösung erforderlich, aber diese Lösung muss:
      • bei der Ausführung funktionieren
      • so strukturiert sein, dass die Teilnehmer sie auch eigenhändig erstellt hätten können (keine komplexe oder übertrieben schwere Lösungen, die Verfahren beinhaltet, die die Teilnehmer höchstwahrscheinlich nicht kennen)
  • Testdatei: Diese Datei muss den Code enthalten, mit dem die Lösungsvorschläge der Teilnehmer getestet werden. Sie muss Folgendes enthalten:
  • Prüfcode, mit dem überprüft wird, welche Bedingungen der Code des jeweiligen Teilnehmers erfüllt hat
  • Fehlermeldungen, die das entsprechende Feedback enthalten, wenn der eingereichte Code den Test nicht bestanden hat.

Wie kannst du herausfinden, ob deine Codedateien wirklich funktionieren?

Führe deine Übung aus dem Blickwinkel eines Teilnehmers durch, nachdem du die Programmierübungsdateien hochgeladen hast, und gib richtige und falsche Lösungsvorschläge ein, um zu testen, ob deine Dateien wie erwartet funktionieren.

Erfolgsnachricht

Welchen Zweck hat die Erfolgsnachricht?

Die Erfolgsnachricht ist ein kleines Lob für Teilnehmer, die die Übung erfolgreich abgeschlossen haben.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Gib klar an, was die Teilnehmer richtig gemacht haben (vermeide allgemeine Aussagen wie „du hast die Übung abgeschlossen“).

Lob oder positive Rückmeldung, z. B.: „Gut gemacht!“

Beispiel für eine Erfolgsnachricht

„Super, das ist richtig! Du hast alle richtigen Stylesheets verknüpft. Gut gemacht!“

Hinweise

Welchen Zweck haben die Hinweise?

Mit Hinweisen kannst du den Teilnehmern helfen, wenn sie nicht weiterkommen. Du solltest den Teilnehmern nur gerade so viele Informationen geben, dass sie den nächsten möglichen Schritt alleine entdecken.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Die Hinweise sollten einfach und unmissverständlich formuliert sein. Verwende Fragen oder einfache Aussagen.

Beispielhinweise                   

Hinweis 1

Titel: Die gesuchten Dokumentelemente

Erklärung: Hast du die im HTML-Dokument verwendeten Elemente identifiziert?

Hinweis 2

Titel: CSS-Dateien überprüfen

Erklärung: Überprüfe noch einmal, welche CSS-Dateien erforderlich sind und welche nicht.

Hinweis 3

Titel: Hinweis auf das Tag zur Erstellung einer Stylesheet-Verknüpfung

Erklärung: Verwende das -Tag, um ein Stylesheet mit einem HTML-Dokument zu verknüpfen.

Hinweis 4

Titel: Überprüfen, ob die Verknüpfung funktioniert

Erklärung: Ist deine Navigation durch die Ordnerstruktur richtig?

Und jetzt?

Jetzt weißt du alles, was du wissen musst, um selbst Programmierübungen für deine Kurse zu erstellen. Du hast jetzt folgende Möglichkeiten:

Wenn du gleich loslegen möchtest, kannst du deinen Kurs aufrufen und diese Anweisungen befolgen.

ODER

Wenn du dir ein funktionierendes Beispiel einer Programmierübung ansehen möchtest, dann klicke hier.

ODER

Wenn du mehr über das Schreiben von Prüfcode zur Überprüfung der Teilnehmerergebnisse erfahren möchtest, dann findest du hier Beispiele für Prüfcode.