• de

Testvideos voll ausnutzen und auf Udemy richtig durchstarten

Test, Test, 1-2-3.

Musiker machen vor dem Auftritt einen Soundcheck, Rennfahrer drehen eine Testrunde und Udemy Dozenten…Richtig geraten: Udemy Dozenten nehmen ein Testvideo auf!

Den meisten erfolgreichen Udemy Dozenten ist das Wort Testvideo mittlerweile ein Begriff und wird vor der Kurserstellung jedes Kurses routiniert als Probelauf durchgeführt um sicherzugehen, dass auch wirklich alles startklar ist. Dozenten, die auf Udemy vor der eigentlichen Kursaufnahme ein Testvideos veröffentlichen, haben weniger Probleme bei der Qualitätsbeurteilung des gesamten Kurses, da grundlegende Bedingungen schon vor der Kursproduktion angesprochen wurden.

Viele sehen Testvideos aber als rein technisches Feedback zu Bild und Ton an. Sobald die technische Details geklärt sind, ist man also startklar und kann seinen Kurs aufnehmen? Ja und Nein. Testvideos geben über weitere kritische Punkte Aufschluss, die man als Dozent nicht ignorieren sollte. Denn diese Punkte machen ein wirklich großartiges Video aus.

Testvideo Upload Fenster

Testvideo Upload Fenster

 

Wir raten deswegen Testvideos in 2 Schritten aufzunehmen: Zuerst als reinen Equipment-Check, dann als Generalprobe

>> So erstellen Sie ein Testvideo

Der Equipment-Test

Hier ist erstmal kein großer Aufwand nötig. Testen Sie Ihre Ton- und Bildqualität, um die technischen Fragen abzuklären! Hier stört es niemanden, ob Sie das richtige Outfit anhaben, Ihre Haare gekämmt sind, Sie an dem Tag zu wenig Kaffee hatten, oder anstelle einer perfekt ausgearbeiteten Lektion einfach nur ein Gedicht oder einen Zungenbrecher aufsagen. Dieses Testvideo kann zwischen 30 Sekunden und 1 Minute lang sein. Wichtig ist hier:

  • Die Qualität der Tonaufnahme und des Mikrofons

    • Der Ton muss klar und frei von Hintergrundgeräuschen, ohne jegliche Echos, Knacken, Surren oder Rauschen sein. Um dies zu vermeiden sollten Sie in einer ruhigen Umgebung und in einem Raum mit wenig Hall aufnehmen.
    • Machen Sie sich mit Ihrem Mikrofon und Tipps zur Aufnahmetechnik vertraut, denn auch die falsche Nutzung eines Mikrofons oder des Aufnahmeprogramms kann zu Problemen wie Echos oder einem Knacken führen.
  • Die Qualität der Bildaufnahme und der Kamera

    • Das Video sollte im HD Modus (Minimum 720p) aufgenommen sein.
    • Bei Talking-Head Videos ist auf eine ruhige Kameraführung (ein Stativ ist zu empfehlen), sowie gute Beleuchtung zu achten.
    • Bei Screencast Aufnahmen sollten Sie besonders darauf achten, dass die Menüs gut lesbar sind. Nutzen Sie hier die Zoom Funktion um Wichtiges hervorzuheben.
  • Die richtigen Exporteinstellungen

    • Das Bildformat sollte im Verhältnis 16:9 oder der Größe 1280×720 sein mit einem Kompressionsformat von H.264 oder MPEG-4.
    • Als Framerate für Talking-Head Videos empfehlen sich 30 FPS (Frames per second)  und bei Screencast Videos 10 FPS.

Wichtig:

Der Equipment Test setzt die Grundlage für Ihr Video, legen Sie hier besonders Wert darauf das Feedback von anderen Udemy Dozenten und dem Udemy Review-Team umszusetzten, selbst dann wenn Sie der Meinung sind, dass alles in Ordnung ist. Niemand schaut sich gerne einen Kurs an, bei dem die Video- oder Tonqualität nicht stimmt, selbst wenn der Kurs inhaltlich fantastisch ist.

Die Generalprobe

Jetzt wird es ernst. Folgen Sie dem Format Ihrer ersten Udemy Lektion mit allem Drum und Dran und mindestens zwei Minuten Länge! Wenn alles stimmt haben Sie so dann schon Ihre erste Lektion fertig aufgenommen.

Sie haben nun das Feedback Ihres Equipment Tests umgesetzt und Ihr Setup ist startklar. Konzentrieren Sie sich jetzt auf die Details wie Ihre Vortragsweise, den Hintergrund des Videos, Grafik und Musik und ganz wichtig auf auf die Störfaktoren:

  • Vortragsweise

    • Vermeiden Sie Ähs und Ums. Hier hilft es besonders ein Skript zu benutzen, so sitzt der Text und der Inhalt Ihrer Lektion und Sie können sicher vor der Kamera auftreten. Tipps zur Erstellung eines Skripts finden Sie hier.
    • Passen Sie Ihre Vortragsweise Ihrem Thema an. Wenn Sie einen Kurs über Produktivität unterrichten, sollten Sie dynamisch, motiviert und tatkräftig auftreten. Also empfiehlt es sich für Sie nicht im Sitzen zu unterrichten.
    • Treten Sie so auf, wie Sie von Ihren Kursteilnehmern gesehen werden möchten. Ist das ganz lässig in Jeans und T-Shirt oder doch lieber professionell? Überlegen Sie sich was am besten passt.
  • Störfaktoren

    • Sie tragen ein Headset hinter dem man Ihr Gesicht nicht richtig sieht oder Ihre Brillengläser spiegeln? Diese Dinge mögen zwar als visuelle Kleinigkeiten erscheinen, können Ihr Publikum aber irritieren.
    • Achten Sie auch darauf, dass Sie in einer stillen Umgebung aufnehmen und die Fenster geschlossen sind. Der bellende Hund des Nachbarn oder die Müllabfuhr sind auf Ihrer Aufnahme garantiert zu hören und wenn Sie diese Geräuschquellen von vornerein eliminieren haben Sie weniger zur nachträglichen Bearbeitung.
  • Hintergrund

    • Passt Ihr Hintergrund zu Ihrem Thema? Wenn Sie zum Beispiel einen Business Kurs unterrichten ist ein Greenscreen oder Schreibtisch passend, für einen Kurs zu Meditation sollten Sie eine entspannte Atmosphäre schaffen.
    • Wichtig beim Hintergrund ist auch Ihre Kleidung. Ziehen Sie ein Oberteil an, dass im Kontrast zu Ihrem Hintergrund steht. Generell funktionieren schlichte und einfarbige Kleidungsstücke vor der Kamera besser als bunte Muster.
  • Grafik & Musik

    • Bei Grafiken ist weniger mehr. Konzentrieren Sie sich nicht zu sehr auf komplizierte Animationen oder Motion Graphic Elemente. Achten Sie darauf, dass Ihre Grafiken zum Thema passen und das die Schriftgröße und Farbe gut lesbar sind.
    • Musik kann Ihre Lektion ganz toll unterstreichen oder Ihrer Lektion schaden, es kommt ganz darauf ein wie Sie eingelegt wird. Achten Sie darauf, dass der Stil der Musik, ob klassisch, poppig oder elektro auch zu Ihrem Thema passt und nicht in Ihren Sprechphasen einschneidet wird,

 

Posten Sie Ihre Testvideos im Udemy Studio!

Vergessen Sie nicht beide Testvideos auch im Udemy Studio, unserer geschlossenen Facebook-Gruppe für Dozenten zu posten, um zusätzliches Feedback von Ihren Kollegen zu erhalten. Wir sind stolz auf unserere Dozentencommunity, die sich ehrliches aber herzliches Feedback gibt und sich gegenseitig unterstützt. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Video nicht perfekt ist. Es wird Sie keiner in der Luft zerreißen, sondern Ihnen ehrlich sagen was Sie besser machen können.

FranzTitscher

Ein Testvideo Post im Udemy Studio

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier einige Testvideo Beispiele unserer deutschsprachigen Dozenten:

 

 

 

Hier kannst du ein Kommentar posten:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

4 + zehn =