Gutscheine und Referrals optimal nutzen

Durch Werbung für deinen Kurs kannst du die Verkäufe ankurbeln und potenzielle Teilnehmer auf dich aufmerksam machen, unabhängig davon, ob du ein etablierter Dozent mit festem Teilnehmerstamm oder ein Neueinsteiger bist. Hier erfährst du, wie du mithilfe von Gutscheinen und Referral-Links deine Reichweite und deinen Umsatz erhöhen kannst.

„Warum sollte ich meinen Kurs promoten?“

Niemand kennt deinen Kurs so gut wie du. Du weißt genau, für wen er sich eignet, was die Teilnehmer lernen können und welche Ergebnisse/Vorteile ihnen dein Kurs bringen kann. Daher kannst du deinen Kurs und seinen Wert am besten beschreiben, vor allem, wenn er frisch veröffentlicht wurde (und daher noch keine Bewertungen und Kommentare vorhanden sind).

Außerdem sind die Teilnehmer, die du auf diese Weise gewinnst, im Allgemeinen interessierter und engagierter. Teilnehmer, die einen Kurs über einen Dozenten-Link kaufen, sehen sich in der ersten Woche im Durchschnitt 30 % mehr Kursinhalt an als Teilnehmer, die den Kurs über eine Udemy-Promoaktion kaufen. Die Verbindung, die du zu deinen Teilnehmern aufbaust, macht also wirklich etwas aus!

Und nicht zuletzt behältst du 97 % der Einnahmen vom Verkauf, wenn du einen Teilnehmer über die Udemy-Werbe-Tools gewinnst. Deine Werbung, dein Lohn. 

„Welche Tools gibt es und wie setze ich sie am besten ein?“

Es gibt verschiedene Tools, mit denen du deinen Kurs promoten kannst (technische Einzelheiten und Anleitungen findest du hier). Die richtige Kombination hängt von deiner Marketingstrategie ab und davon, wie viel Zeit du in die Kurspromotion investieren kannst und möchtest.

  • Über einen Referral-Link kann sich eine unbegrenzte Anzahl von Teilnehmern in deinen Kurs einschreiben, ohne dass der Verkaufspreis davon beeinflusst wird. Wenn du am Udemy-Deals-Programm teilnimmst, wird Teilnehmern, die auf deinen Referral-Link klicken, möglicherweise ein Rabattpreis angezeigt, zum Beispiel bei Begrüßungsangeboten für neue Nutzer.

    Referral-Links eignen sich hervorragend dafür, auf deiner Website oder in deinem Profil passiv und dauerhaft Teilnehmer auf deinen Kurs zu verweisen („einmal einrichten und dann läuft es von selbst“). 
  • Mit einem Rabattgutschein kannst du für einen bestimmten Zeitraum einen Rabattpreis für deinen Kurs festlegen. Dabei kannst du einen hohen Rabatt gewähren, der nur ein paar Tage lang gültig ist, oder einen geringeren Rabatt, der 30 Tage lang gültig ist.

    Ein hoher Nachlass für einen kurzen Zeitraum eignet sich gut für aggressive Werbeaktionen, die per E-Mail oder Social Media angekündigt werden. Den gemäßigteren Rabatt könntest du bei Content-Marketing wie z. B. einer Serie von YouTube-Videos oder einem Blogpost anbieten. Bei befristeten Gutscheinen solltest du die potenziellen Teilnehmer unbedingt auf das Ablaufdatum hinweisen. Die kurze Verfügbarkeit motiviert sie, sich schnell einzuschreiben, solange das Angebot noch verfügbar ist. 
  • Mit einem Gratis-Gutschein gibst du einigen glücklichen Teilnehmern die Möglichkeit, deinen Kurs kostenlos zu belegen. Gratis-Gutscheine kannst du entweder einer unbegrenzten Anzahl von Personen für einen kurzen Aktionszeitraum anbieten oder du bietest sie nur einer bestimmten Personengruppe an, dann aber mit längerem Gültigkeitszeitraum.

    Mit Gratis-Gutscheinen kannst du bestimmte Teilnehmer belohnen (z. B. im Rahmen einer Vorab-Zugriffs-Aktion), du kannst sie als Geschenk an Freunde und Verwandte verteilen oder damit das Interesse potenzieller Teilnehmer wecken, wenn du in einem Thema mit scharfer Konkurrenz startest. 

 

„Wie kann ich Referral-Links oder Gutscheine in meine Marketingstrategie integrieren?“

Mit einer guten Marketingstrategie sprichst du genau die Leute an, die ein Problem haben, das mit deinem Kurs gelöst werden kann, machst ihnen deutlich, wie dein Kurs ihr Problem löst, und bietest ihnen eine bequeme Möglichkeit, sich in deinen Kurs einzuschreiben. Hier kommen Links und Gutscheine ins Spiel.

Sowohl bei Neuveröffentlichungen als auch beim Marketing für bestehende Kurse an eine neue Zielgruppe solltest du unbedingt Folgendes beachten:

  • Beschreibe klar und deutlich, wer von deinem Kurs profitiert und welche Ergebnisse/Vorteile erzielt werden können. 
  • Binde gleich am Anfang deiner Mitteilung einen Link zum Kurs ein (Referral-Link oder Gutschein-Link).
  • Gib die Bedingungen deines Promoangebots klar an, d. h. den Preis, wer das Angebot nutzen kann und bis wann es gültig ist. 

Du möchtest gern eine Werbeaktion starten, weißt aber nicht so recht, wo du anfangen sollst? Hier findest du einige Ideen für das Marketing an externe Zielgruppen.

Bist du startklar zur Erstellung deines Kurses? Na dann los!

Einen Kurs erstellen
Simple light-blue outline icon of a tool inside system window

Hilfe und Support

Hier wird einfach jede Frage beantwortet, vom Hochladen eines Kurses bis zur Erstellung von Gutscheinen.
Simple red outline icon of silhoutte of two people

Dozenten-Community

Melde dich bei unserer internationalen Dozenten-Community an, die immer einen guten Rat oder eine clevere Idee für dich auf Lager hat.
Simple orange outline icon of a roman pillar strcuture representing foundational support

Trust & Safety

Hier findest Infos zu den Regeln und Richtlinien, die unsere Community zu einem fairen und sicheren Ort machen.