Deine Zielgruppe definieren

Bevor du anfängst, Kursinhalte zu erstellen, solltest du dir überlegen, welche konkrete Zielgruppe du ansprechen möchtest. Stelle dir so genau wie möglich vor, wer deinen Kurs belegen könnte und was die Motivation dafür sein könnte. Dieser Artikel führt dich durch diesen Prozess.

Biete keinen Kurs „für alle“ an

Ein Kurs, der auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten ist, holt die Teilnehmer dort ab, wo sie gerade stehen, und ist damit interessanter und bringt ihnen mehr als ein „Universalkurs“. Dein Kurs wird bei Udemy wahrscheinlich erfolgreicher laufen, wenn du ihn für eine bestimmte Zielgruppe erstellst. Konzentriere dich auf die konkreten Bedürfnisse dieser Zielgruppe und fasse das Thema nicht zu weit. Ein Beispiel:

TOP Klar definierte Zielgruppe: Berufsanfänger, die lernen möchten, wie sie selbstbewusster vor Publikum sprechen und dadurch beruflich vorankommen können.

FLOP Breit gefasste, allgemeine Zielgruppe: Alle, die lernen wollen, wie man vor Publikum spricht.

Fragen zur Definition der Zielgruppe

Beantworte am besten die folgenden Fragen zur Motivation, zum Vorwissen und zu den Interessen der Teilnehmer, um deine Zielgruppe zu definieren:

  • Wozu belegen die Teilnehmer deinen Kurs? Welche Ziele verfolgen sie, welche Interessen haben sie oder welche Probleme wollen sie lösen?
  • Für wen eignet sich dein Kursinhalt? 
  • Für wen eignet er sich nicht?
  • Über welche Fähigkeiten oder Kenntnisse sollten die Teilnehmer verfügen, bevor sie deinen Kurs belegen?
  • Wie kommt der Kursinhalt bei den Teilnehmern an?

Falls es dir schwerfällt, deine Zielgruppe einzugrenzen, dann gehe die Sache einfach andersherum an: Für wen eignet sich der Kurs nicht

Denke bei der Definition deiner Zielgruppe an die Zeit, als du dich zum ersten Mal mit dem Thema beschäftigt hast, und versetze dich in die Lage der Lernenden. Das hilft dir, dein Thema und potenzielle Kursteilnehmer klarer einzuordnen.

Wenn du die Zielgruppe definiert hast, solltest du sie während des gesamten Kurserstellungsprozesses im Hinterkopf behalten. Stelle dir bei der Gestaltung deines Online-Kurses immer deine zukünftigen Teilnehmer vor, um den Stoff optimal für sie aufzubereiten und zu präsentieren.

Bist du startklar zur Erstellung deines Kurses? Na dann los!

Einen Kurs erstellen