Änderungen bei den Kurspreisen und beim Deals-Programm – Februar 2024

Bei deiner Vermarktungsstrategie orientierst du als Udemy-Dozent:in dich bestimmt an unseren Preisstrukturen und berücksichtigst mögliche Promoaktionen und verfügbare Produktfeatures. Daher arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung dieser Systeme, um die passenden Nutzer:innen für deine Kurse zu begeistern. 

Im vergangenen Jahr haben wir uns darauf konzentriert, den Wert der Kurse zu besser zu vermitteln und stärker zu differenzieren und die Preisstruktur für unsere Dozent:innen transparenter zu machen. Diese Arbeit werden wir in diesem Jahr fortführen und dafür sorgen, dass die Preise auf unserer Plattform dem tatsächlichen Wert der einzelnen Kurse bestmöglich entsprechen. Dazu gehört beispielsweise die Berücksichtigung regionaler wirtschaftlicher Trends und die Abstimmung von Preisstrukturen auf die geplanten Produktverbesserungen bei Zertifizierungsvorbereitungskursen und anderem Content des Udemy Business-Kurskatalogs. Außerdem wollen wir mehr Nutzer:innen die Zugriffsmöglichkeiten und Flexibilität unserer Abo-Optionen bieten und weiten diese deshalb auf internationaler Ebene aus. Auf diese Neuerungen kannst du in den nächsten Monaten gespannt sein:

 

Anpassungen der Preisstufen

Wir haben neue angepasste Preisstufen eingeführt, die sich auf die bisherigen Preisstufen aller Dozent:innen und in allen Währungen auswirken werden, unabhängig von einer möglichen Teilnahme am Udemy-Deals-Programm (Japan ausgenommen). Mit diesen Änderungen gehen wir besser auf die wirtschaftlichen Bedingungen in verschiedenen Regionen ein und schaffen mithilfe der neuen Preisstufen mehr Flexibilität für bestimmte Währungen. Beachte bitte, dass sich hierdurch auch die Preisstufen in der Udemy-Mobile-App ändern können. 

Checke daher mal deine Kurspreise, um zu sehen, ob sich die für dich geltenden Preisstufen möglicherweise geändert haben. Ausgehend von ähnlichen bisherigen Anpassungen sollten sich die aktuellen Änderungen nicht oder tendenziell eher positiv auf die Umsätze auswirken. Und wie immer werden wir die Entwicklungen natürlich genau verfolgen und entsprechend den Daten gegebenenfalls nötige zusätzliche Anpassungen vornehmen.

 

Neue Preisstrategien in der Türkei

Ähnlich unserem Vorgehen in Frankreich im vergangenen Jahr werden wir nun auch in der Türkei die Anzahl weitgefasster Promo- und Rabattaktionen über die kommenden Monate verringern. Außerdem werden wir gleichzeitig unsere regulären Preise deutlich senken, sodass sie näher an den durchschnittlichen Verkaufspreisen liegen. Mit dieser Preisstrategie erhoffen wir uns, dass sie den Dozent:innen zu regelmäßigeren, aktionsunabhängigen Umsätzen verhilft und den Nutzer:innen den tatsächlichen Wert von Kursen vermittelt.

 

Unterstützung für Zertifizierungsvorbereitung und Praxistests

Wie schon in der November-Ausgabe von Inside Udemy für Dozent:innen berichtet, promoten wir weiterhin Badge-Zertifizierungen externer Anbieter, um der steigenden Nutzernachfrage gerecht zu werden. Außerdem haben wir in diesem Zusammenhang auch in neue Praxistestfunktionen investiert, die im ersten Quartal 2024 verfügbar sein werden. In diesem Sinne ​​werden wir Strategien für Promoaktionen und Preisstrukturen testen, mit denen die zusätzlichen Vorteile dieser neuen Produktfunktionen für die Nutzer:innen deutlich hervorgehoben werden.

 

Etablierung von Listenpreisen in weiteren Ländern

Letztes Jahr haben wir in den USA die Regel eingeführt, dass neu veröffentlichte kostenpflichtige Kurse in den ersten 14 Tagen nicht in Promoaktionen einbezogen werden können, damit sichergestellt ist, dass sich für jeden Kurs erst einmal ein Listenpreis etabliert, bevor er vergünstigt angeboten werden kann. Mit dieser Änderung wollen wir das Vertrauen der Nutzer:innen in unsere Plattform stärken und verantwortungsbewusstes Wachstum fördern, damit die Plattform für alle fair und nachhaltig ist und bleibt. Diese Regelung wenden wir mittlerweile auch in Frankreich an und planen nun, sie in den kommenden Monaten auch in der Türkei einzuführen.

 

Ausweitung des Privat-Abos auf weitere Länder

Seit dem Start des Privat-Abos haben wir beobachtet, dass es die Einzelkurskäufe hervorragend ergänzt und sich insbesondere für karriereorientierte Teilnehmer:innen eignet, die zum Erreichen ihrer ambitionierten Ziele mehr als nur ein paar Kurse brauchen. Und die Zahlen sprechen für sich: 2023 haben wir die Marke von 100.000 Nutzer:innen geknackt, die ein Monats- oder Jahresabo abgeschlossen haben. 

Deshalb ist es nur logisch, dass wir das Privat-Abo in diesem Jahr auch in weiteren Ländern anbieten, sodass wir 2024 im Rahmen unserer globalen Expansion auf bis zu 50 Märkten Nutzer:innen für diese Lernform begeistern können. Das Privat-Abo startet in den nächsten Wochen u. a. in Frankreich, der Türkei, Italien und Polen. Die vollständige Liste aller Länder findest du hier. Mit der Ausweitung unserer Kauf- und Abo-Optionen auf weitere Länder wollen wir mehr Nutzer:innen auf der ganzen Welt die Möglichkeit geben, unsere flexiblen und kostengünstigen Lernangebote zu nutzen.

 

Dabei gehen wir natürlich mit Bedacht vor und behalten die Bedürfnisse und Interessen unserer Dozent:innen immer fest im Blick. Dazu gehört auch, dass wir dich, sofern irgend möglich, über grundlegende Änderungen, die sich gegebenenfalls auf deine Umsätze auswirken könnten, im Voraus informieren. Hast du dazu vielleicht Feedback oder Fragen? Dann teile sie gerne in der Dozenten-Community.

Bist du startklar zur Erstellung deines Kurses? Na dann los!

Einen Kurs erstellen